Musical am Landestheater Linz 2017/18 mit einer deutschsprachigen Erstaufführung

Unter dem Motto »Für immer jung« präsentierte Intendant Hermann Schneider mit seinem Team im Rahmen einer Pressekonferenz das Programm der Spielzeit 2017/2018 am Landestheater Linz.

Präsentation des Spielplans 2017/2018 am Landestheater Linz Foto: Petra Moser

Präsentation des Spielplans 2017/2018 am Landestheater Linz
Foto: Petra Moser

In der Sparte Musiktheater ist am dem 15. September das Musical »Hairspray« (nach dem gleichnamigen Film) von Marc Shaiman (Musik & Liedtexte), Scott Wittman (Liedtexte) und Marc O’Donnell sowie Thomas Meehan (Buch), in einer deutschen Adaption von Jörn Ingwersen und Heiko Wohlgemuth im Großen Saal zu sehen. Inszenieren wird Matthias Davids, die musikalische Leitung hat Tom Bitterlich. Für die Choreographien zeichnet Dennis Callahan verantwortlich. Bühnen- und Kostümbild kreieren Hans Kudlich bzw. Leo Kulaš. Ins rechte Licht setzt das Ganze Michael Grundner. Die dramaturgische Betreuung übernimmt Arne Beeker.

Am 18. November folgt im BlackBox Musiktheater mit »Forever Young« einen Abend voller wohlbekannter Musicalhits mit dem Musicalensemble des Landestheaters. Die Konzeption dieses Programms haben Matthias Davids und Simon Eichenberger inne. Regie und Choreographie liegt in den Händen von Simon Eichenberger. Musikalische Leiter ist Stefan Diederich. Charles Quiggin zeichnet für das Bühnen- und Alexander Djurkov Hotter für das Bühnenbild verantwortlich. Die Dramaturgie liegt bei Arne Beeker.

Danach folgt im neuen Jahr, am 24. Februar 2018, im Großen Saal die deutschsprachige Erstaufführung von »Betty Blue Eyes«, einem West-End-Erfolg, der mit trockenem Witz kleinbürgerliche Traumwelten karikiert. Das Musical von George Stiles (Musik), Anthony Drewe (Liedtexte) und Ron Cowen sowie Daniel Lipman (Buch) wurde nach dem Film »Magere Zeiten« (»A Private Function«) und der Original-Story von Alan Bennett und Malcolm Mowbray geschaffen. Die deutsche Adaption stammt von Roman Hinze.
Im englischen Städtchen Shepardsford planen im Jahr 1947 einige Geschäftsleute, zur Vermählung von Prinzessin Elizabeth II. und Prinz Philip ein Bankett zu veranstalten. Dazu muss natürlich ein schönes Stück Fleisch her – aber Lebensmittel sind rationiert. Die Idee entsteht, einen rosa Traum von einem Schwein illegal zu mästen: Betty. Fußpfleger Gilbert Chilvers erfährt davon und lässt sich von seiner ehrgeizigen Frau Joyce anstiften, Betty zu stehlen. Doch wie soll man ein Tier schlachten, das einen aus tiefblauen Augen so freundlich anschaut?

Es inszeniert Christain Brey mit musikalischer Leitung von Stefan Diederich. Kati Farkas choreographiert und Bühnen- und Kostümbild stammen von Anette Hachmann. Das Lichtdesign kreiert Michael Grundner und Arne Beeker betreut die Produktion.

Nach den Premieren von »Company« und »Into the Woods« präsentiert die Musicalsparte in Zusammenarbeit mit der Schauspielsparte mit der Premiere von »Attentäter« (»Assassins«) am 7. April 2018 erneut ein Musical von Stephen Sondheim, mit dem Buch von John Weidman, in deutscher Sprache von Michael Kunze. Die Inszenierung dieser heiter-bösen Revue am Schauspielhaus wird von Evgeny Titov übernommen. Die musikalische Leitung hat Borys Sitarski inne,  Christian Schmidt zeichnet für das Bühnenbild verantwortlich und  Arne Beeker übernimmt die dramaturgische Verantwortung.

musicalinsider.io