Schweizer Theaterpreis 2017 für Dominik Flaschka und Roman Riklin

Dominik Flaschka und Roman RiklinFoto: BAK / Gneborg 2017

Dominik Flaschka und
Roman Riklin
Foto: BAK / Gneborg 2017

Am 24. Mai 2017 werden zur Eröffnung des 4. Theatertreffens im Tessin, im LAC Lugano Arte e Cultura vom Bundesamt für Kultur die fünf Schweizer Theaterpreise an Personen oder Institutionen verliehen, die sich um das vielfältige Theaterschaffen in der Schweiz verdient gemacht haben. Für Personen beträgt die Preissumme 30.000 Franken und für Institutionen 50.000 Franken.

Die Jury besteht aus neun gewählten Mitgliedern aus den verschiedenen Landesregionen der Schweiz. Sie verfügen über einen breit gefächerten beruflichen Hintergrund im Theater, in der Theaterpädagogik oder in der Kleinkunst. Mathias Balzer, Anja Dirks, Anne Fournier, Heinz Gubler, Gardi Hutter, Kaa Linder, Thierry Luisier, Mathieu Menghini wählten unter der Leitung des Präsidenten der Jury, Gianfranco Helbling, die verschiedenen Preisträger aus.

Als Auszeichnung für ihre Verdienste um ein populäres, witziges und intelligentes Musiktheater werden Dominik Flaschka und Roman Riklin ausgezeichnet, die Macher der bekannten Musicals »Ost Side Story«, »Mein Name ist Eugen« und »Ewigi Liebi«. Zudem prägen sie einen neuen Stil von Musiktheater, der lokale Themen und Besonderheiten aufgreift. Ihre Arbeiten wurden mit nationalen und internationalen Preisen geehrt. Dominik Flaschka leitet seit 2002 das Theater am Hechtplatz. Dieses kleine, 1959 eröffnete, von der Stadt Zürich subventionierte Theater ist eine der wichtigsten Bühnen für Kleinkunst in der Schweiz.

musicalinsider.io