Theater Magdeburg 2017/2018 mit »Der kleine Horrorladen« und »Jesus Christ Superstar«

Theater Magdeburg Spielzeitpressekonferenz 2017/18. Foto: Andreas Lander

Gestern, am 4. Mai 2017, präsentierte das Team des Theaters Magdeburg unter Leitung von Generalintendantin Karen Stone den Spielplan 2017/2018.

Am 11. November 2017 feiert »Der kleine Horrorladen« von Alan Menken und Howard Ashman (Libretto) in der deutschen Fassung von Michael Kunze Premiere. Ulrich Wiggers, der bereits für das DomPlatzOpenAir »The Rocky Horror Show« in Szene setzte, wird inszenieren. Die musikalische Leitung übernimmt Damian Omansen und Leif-Erik Heine kreiert die Ausstattung, in der Kati Heidebrecht choreographieren wird. Der verantwortliche Dramaturg ist Thomas Schmidt-Ehrenberg.

Das Stück des DomplatzOpenAir 2018 wird »Jesus Christ Superstar« von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice sein, mit Premiere am 15. Juni 2018 am Ende der Spielzeit. Gespielt wird in der deutschen Fassung von Anja Hauptmann. Sebastian Ritschel führt Regie mit konzeptioneller Mitarbeit von Ronny Scholz. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Damian Omansen und die Open-Air-Bühne kreiert Rifail Ajdarpasic. Thomas Schmidt-Ehrenberg verantwortet auch hier die Dramaturgie.

Die neue Spielzeit beginnt nominell nach der letzten Vorstellung der »West Side Story« am 9. Juli, des DomplatzOpenAir 2017. Am 16. Juni wird das Stück von Leonard Bernstein, Stephen Sondheim und Arthur Laurents in der deutschen Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald, unter Regie von Gil Mehmert und mit Choreographien von Jonathan Huor auf einer Bühne von Jens Kilian auf dem Domplatz Premiere feieren.
Am 3. September 2017 wird die neue Spielzeit mit einem Tag der offenen Tür ab 15:00 Uhr noch einmal offiziell eingeläutet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io