»Sister Act« ab Dezember in Oberhausen

»Sister Act«. Foto: Stage Entertainment

»Sister Act«. Foto: Stage Entertainment

Am 24. Oktober findet die letzte Vorstellung von »Ich war noch niemals in New York« in Stuttgart statt und Anfang Dezember wird »Sister Act« im Metronom Theater Premiere feiern. Dies teilte Stage Entertainment heute per Pressemitteilung mit. Für »Sister Act« ist nur eine kurze Spielzeit in Oberhausen angekündigt, derzeit sind 115 Vorstellungen vom 5. Dezember bis 30. März buchbar.

Zur Besetzung und was in Oberhausen nach der vorläufig kurzen Spielzeit von »Sister Act« folgt wurde noch nichts bekannt gegeben. Im Rahmen der Diskussion um die Sparmaßnahmen bei den Orchestern von Stage Entertainment u.A. bei Tarzan in Stuttgart wurde auch eine kleinere Besetzung bei dem Umzug von »Sister Act« nach Oberhausen diskutiert.

»Sister Act« basiert auf dem gleichnamigen Film von 1992 über eine Nachtclubsängerin, die im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms in einem Nonnenkloster versteckt wird, und der dort Chor auspoliert. Die Musik des Musicals stammt von Alan Menken, die Liedtexte von Gelen Slater, das Buch von Bill und Cherie Steinkellner. Die Uraufführung fand 2006 in Pasadena statt, seitdem folgten Produktionen am Broadway, in Atlanta, Hamburg, London, Stuttgart, Paris, Mailand, Wien, Den Haag sowie Tourneen in den USA, Frankreich, Großbritannien und Irland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io