Craig Barna verklagt Cathy Rigby wegen »Peter Pan«-Tantiemen

Cathy_Rigby_Peter_PanCraig Barna, Musikalischer Leiter der Broadway-Produktion von »Peter Pan« von 1998 bis 1999, verklagt Cathy Rigby, Hauptdarstellerin und Produzentin der Tournee des Stücks, auf 2 Millionen Dollar Tantiemen für das Stücks. Die am 15. Juli eingereichte Klage listet 30 Musikstücke auf, die Barna komponiert habe oder an denen er beteiligt sein soll. Für diese Titel habe er keine angemessene Vergütung erhalten.

Von 1989 bis 2004 hat Craig Barna für Rigbys Produktion von »Peter Pan« gearbeitet und beschuldigt Cathy Rigby und ihre Co-Produzenten einen Vertrag aus dem Jahr 2004 zu brechen, indem Keith Levenson, sein Nachfolger als Musikalischer Leiter der Produktion, als Urheber von Musik genannt werde, die Barna komponiert habe. Außerdem habe Rigby erhebliche Summen aus Lizenzen an Amateurtheatern eingenommen, für die Barna Tantiemen zuständen.

Rigby wies gegenüber Playbill die Vorwürfe zurück: Die in der Tournee genutzt Musik sei nicht von Barna sondern enthalte Musik von Mark Charlap und Jule Styne sowie Liedexte von Carolyn Leigh, Betty Comden und Adolph Green. Barna habe bereit zuvor ähnliche Klagen erhoben, die jedoch zurückgewiesen worden seien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io