Weniger Zuschauer in Ettlingen

SFS

Die Schlossfestspiele Ettlingen verbuchten in diesem Jahr einen leichten Rückgang bei den Zuschauerzahlen. 35.047 sahen die 112 Vorstellungen, davon 12.059 in 26 Vorstellungen das Musical »Sweeney Todd« von Stephen Sondheim. Damit sahen deutlich weniger Zuschauer »Sweeney Todd« als die Musicalproduktionen der vergangenen Jahre. Deutlich erfolgreicher war das Schauspiel »Der Diener zweier Herren« mit 8.126 Zuschauern in 14 Vorstellungen. Insgesamt konnte eine Auslastung von 76,2% über alle Veranstaltungen der Schlossfestspiele erreicht werden.

»Sweeney Todd« von Stephen Sondheim (Musik und Text) und Hugh Wheeler (Buch) wurde 1979 in New York uraufgeführt und im Jahr 2007 mit Johnny Depp in der Titelrolle von Regisseur Tim Burton verfilmt. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 11. April 1985 durch das Theater Freiburg statt. Übersetzt wurde das Stück von Wilfried Steiner und Markus Weber.

Schauplatz der blutrünstigen Geschichte das viktorianische England. London ist für den Barbier Sweeney Todd ein höllischer Sündenpfuhl, in dem sich alles schlechte der Welt versammelt hat. Mit scharfem Rasiermesser schneidet einflussreichen Herren, an denen er Rache nehmen will, die Kehle durch und befördert die Leichen mittels einer Falltür in den Keller von Mrs. Lovett, die davon köstliche und heiß begehrte Fleischpasteten fabriziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io