»Flashdance« in Paris

Im Théâtre du Gymnase wird ab dem 23. September das Musical »Flashdance« erstmals in Frankreich gezeigt. Philippe Hersen hat die Show adaptiert und führt auch Regie. Die Songs werden in Englisch gesungen. Die Rolle der Alex spielt Priscilla, die in Frankreich durch die Serie »Chante!« entdeckt wurde. Ihr Partner ist Florent Torres, der durch die Casting-Show »The Voice« bekannt wurde und bereits im Musical »Dracula – L’Amour plus Fort que la Mort« mitgespielt hat.

 

»Flashdance« US-Tour. Foto: Kyle Froman

»Flashdance« US-Tour. Foto: Kyle Froman

Im November feierte das Musical von Tom Hedley, Robert Cary und Robbie Roth nach dem gleichnamigen Kultfilm seine deutschsprachige Erstaufführung im schweizer Luzern, im kommenden Sommer ist das Stück außerdem in Amstetten zu sehen, im September folgt die deutsche Erstaufführung in Chemnitz. Ab Februar 2015 ist eine weitere Produktion im Theater St. Gallen in der Schweiz angekündigt.

»Flashdance« erzählt die Geschichte von Alex Owens, die tagsüber in einem Stahlwerk und in der Nacht als Tänzerin in einer Bar arbeitet, doch eigentlich will sie an einer Ballett Akademie angenommen werden. Als Alex dann ein Auge auf ihren Chef Nick Hurley wirft, lernt sie durch ihre Romanze die Bedeutung echter Liebe kennen, was ihre Ambitionen ihren Traum zu verwirklichen enorm steigert.

Das Musical beinhaltet die Songs des Films sowie zusätzlich 16 von Robbie Roth und Robert Cary für die Bühne neu geschriebene Lieder.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io