Weltpremiere von »Herz aus Gold« 2018 in Augsburg

Am 30. Juni 2018 wird das Fugger-Musical »Herz aus Gold«, das die Fugger-Stadt Augsburg ins Zentrum des Geschehens rückt, auf der Freilichtbühne am Roten Tor seine Weltpremiere feiern. Stephan Kanyar (»Frankenstein«, »Lulu«, »Shylock!«, »Die Erschaffung der Welt«, »Casanova« und »Einstein«), der seit 1993 als freier Komponist, Dirigent und Pianist arbeitet, zeichnet für die Musik des Musicals verantwortlich. Das Textbuch und die Gesangstexte stammen von Andreas Hillger, der seit 2006 Texte für Sprech- und Musiktheater schreibt, u. a. das Libretto für Stephan Kanyars Musical »Casanova«.

V.l.: Stanislav Sergeev, Wietske van Tongeren, Chris Murray
Foto: Jan-Pieter Fuhr

In einem Mix aus historischer Wahrheit, Dichtung und Liebesgeschichte erzählen Kanyar und Hillger aus dem Leben von Jakob Fugger, der Visionäres geschaffen hat. Er baute nicht nur die Fuggerei, die älteste Sozialsiedlung der Welt, sondern war neben den Medici in Italien der erste Bürger, der an der Schwelle zur Neuzeit seine Träume von Reichtum, Glanz und Glorie umsetzen konnte. Fugger begründete damit den globalen Kapitalismus und machte Augsburg zu einer blühenden Metropole, was sich bis heute in der Architektur der Stadt widerspiegelt. Das Musical bewegt sich auf den Spuren von Fugger und seiner Familie, zwischen Kurie und Kaiser, zwischen Kaufleuten und Künstlern und geht nebenbei der Frage auf den Grund, ob Fugger wirklich ein Herz aus Gold besaß?

Chris Murray (»Jesus Christ Superstar«, »Les Misérables«, »The Rocky Horror Show«, »Evita«) und die niederländische Musicaldarstellerin Wietske van Tongeren (»Rocky–Das Musical«, »Rebecca«) werden in »Herz aus Gold« als Jakob Fugger und Sibylla zu hören und sehen sein. Bereits bei der großen Jubiläumsfeier »650 Jahre Fugger« der Stadt Augsburg haben die Musicaldarsteller mit zwei Songs für stimmungsvolle Ausblicke in die Freilichtbühnensaison gesorgt.
Die Musikalische Leitung für die Inszenierung von Holger Hauer übernimmt Domonkos Héja. Die Choreographie kreiert Ricardo Fernando, das Bühnenbild gestaltet Karel Spanhak und die Kostüme Sven Bindseil. Die Einstudierung der Chöre übernimmt Katsiaryna Ihnatsyeva-Cadek und die Dramaturgie Johanna Mangold.

Karten für die Termine vom 30. Juni bis 28. Juli 2018 können bereits beim Besucherservice der Stadt Augsburg in der Bürger- und Touristinformation und online beim Theater vorbestellt werden.

musicalinsider.io