68. Bad Hersfelder Festspiele 2018 mit »Hair« und Rückkehr von »Titanic«

Heute stellte Intendant Dieter Wedel das Programm für die 68. Bad Hersfelder Festspiele vom 6. Juli bis 2. September 2018 vor. Gleich vier Stücke werden in der Stiftsruine zu sehen sein, darunter zwei Musicals.
Am 3. August zieht das Tribal von »Hair« mit dem Kult-Musical von Galt MacDermot (Musik) sowie Gerome Ragni und James Rado (Buch und Liedtexte) in die Stiftsruine ein. Gespielt wird die deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald. Damit kommt genau 50 Jahre nach der skandalumwitterten deutschen Erstaufführung 1968 des Rock-Love-Tribal-Musicals auf die Bühne, mit dem das Lebensgefühl der Peace-Generation, freie Liebe, Rebellion gegen das Establishment und Krieg verbunden ist.
Gil Mehmert inszeniert mit musikalischer Leitung von Christoph Wohlleben und Choreographien von Melissa King.

Szenenfoto aus »Titanic«
Foto: Birgit Bernds

Viele haben sich gewünscht, dass »Titanic« ein weiteres Mal in der Stiftsruine vom Stapel läuft. Dieser Wunsch geht in Erfüllung. Die begeistert aufgenommene, ausverkaufte Inszenierung von Stefan Huber, mit Choreographien von Melissa King wird unter der musikalischen Leitung von Christoph Wohlleben ab dem 13. Juli noch einmal in der Stiftsruine zu sehen sein.
»Die Hoffnung der Menschen, alle Probleme durch Fortschritt und Technik in den Griff zu bekommen, ist aktueller denn je. Und die Vorahnung der drohenden Katastrophe womöglich ebenso. Ob wir uns am Beginn eines neuen Zeitalters bewegen oder vor dem Untergang des jetzigen stehen, ist eine Frage, die damals so zentral war, wie sie es heute ist«, sagt Stefan Huber.

Dieter Wedel selbst inszeniert Friedrich Schillers Vater-Sohn-Drama »Don Carlos« in einer neuen Fassung unter dem Titel »Das Karlos-Komplott«, mit dem am 6. Juli 2018 die Festspiele in der Stiftsruine eröffnet werden. Am 20. Juli feiert in seiner Inszenierung »Shakespeare in Love« nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard seine deutsche Erstaufführung in Bad Hersfeld. Es handelt sich hierbei um eine musikalische Bühnenfassung von Lee Hall, mit Musik von Paddy Cunneen. Im Mittelpunkt steht die Kraft des Geschichtenerzählens, inspiriert von Shakespeares Liebe zu Viola.

Auch Schloss Eichhof wird dank Konsolidierung der Festspiele durch die Stadt wieder bespielt. Zu sehen sein wird eine Komödie und ein Kinderstück. Beide werden im Frühjahr 2018 bekannt gegeben.

Der Vorverkauf für die 68. Bad Hersfelder Festspiele beginnt am Montag, den 27. November 2017 vor Ort und online – mit einem Frühbuchervorteil von 10% bis 31. Dezember 2017.

musicalinsider.io