Nominierungen für Deutschen Musical Theaterpreis 2018

Die meisten Nominierungen für den Theaterpreis der Deutschen Musical Academy gehen dieses Jahr an das Musical »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl«, die Stage-Entertainment-Produktion im WERK7 – Theater im Werksviertel in München wurde gleich in 7 Kategorien nominiert: Neben der Auszeichnung als »Bestes Musical« winken Preise in den Kategorien »Beste Komposition«, »Beste Liedtexte« und »Bestes Buch« für das Autorenteam: Nicolas Rebscher, Kevin Schroeder, Simon Triebel. Dazu kommen Nominierungen zur Umsetzung: »Beste Choreographie« (Fredrik Benke Rydman), »Beste Darstellerin in einer Hauptrolle«
(Johanna Spantzel) und »Bester Darsteller in einer Nebenrolle« (Robin Cadet).

Platz 2 in den Nominierungen für ein Original-Musical belegt »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« am Theater Augsburg, das neben der Nominierung als  »Bestes Musical« (Stephan Kanyar und Andreas Hillger) in den Kategorien »Bestes Musikalisches Arrangement« (Stephan Kanyar), »Bestes Bühnenbild« (Karel Spanhak) und »Bester Darsteller in einer Hauptrolle« (Chris Murray) an den Start geht.

Das dritte als  »Bestes Musical« nominierte Original-Musical ist »Jana & Janis – Sag einfach Jein« vom Schmidtchen.Theater.Reeperbahn, Hamburg, das überdies in allen drei Autoren-Kategorien nominiert ist: »Beste Komposition« (Lukas Nimschek), »Beste Liedtexte« (Lukas Nimscheck, Franziska Kuropka) und »Bestes Buch« (Constanze Behrends). Zudem ist Janne Marie Peters als »Beste Darstellerin in einer Hauptrolle« nominiert.

Die meisten Nominierungen als Revival-Produktion erhielt »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« am Theater für Niedersachsen: »Bestes Revival«, »Beste Regie« (Werner Bauer), »Bestes Kostümbild & bestes Maskenbild« (Bettina Köpp), »Bester Darsteller in einer Hauptrolle« (Alexander Prosek), »Beste Darstellerin in einer Nebenrolle« (Franziska Becker) und »Bester Darsteller in einer Nebenrolle« (Jürgen Brehm)

Als »Beste/r Darsteller/in in einer Hauptrolle« sind außerdem nominiert: Pia Douwes für »Ein wenig Farbe« (Theatercouch, Wien) und Florian Stanek für »Der gestiefelte Kater« (Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich)

Als »Beste/r Darsteller/in in einer Nebenrolle« sind außerdem nominiert: Patricia Nessy für »Cinderella passt was nicht« (Theater der Jugend, Wien) und Kerstin Ibald für »Dornröschen« (Brüder Grimm Festspiele Hanau) sowie Christoph Marti für »Coco – ein Transgendermusical« (Konzert Theater Bern)

Die Nominierungen im Einzelnen

Bestes Musical
»Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl«; WERK7 – Theater im Werksviertel, München
»Herz aus Gold – Das Fugger Musical«; Theater Augsburg
»Jana & Janis – Sag einfach Jein«; Schmidtchen.Theater.Reeperbahn, Hamburg

Bestes Revival
»Der gestiefelte Kater«; Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich
»Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)«; Theater für Niedersachsen, Hildesheim
»Stella – Das blonde Gespenst vom Kurfürstendamm«; Stadttheater Ingolstadt

Beste Komposition
Nicolas Rebscher, Kevin Schroeder, Simon Triebel für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 –
Theater im Werksviertel, München)
Stephan Kanyar für »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« (Theater Augsburg)
Lukas Nimscheck für »Jana & Janis – Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn,
Hamburg)

Bestes Buch
Nicolas Rebscher, Kevin Schroeder, Simon Triebel für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 –
Theater im Werksviertel, München)
Constanze Behrends für »Jana & Janis – Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn,
Hamburg)
Peter Lund für »Welcome to Hell« (Neuköllner Oper, Berlin)

Beste Liedtexte
Nicolas Rebscher, Kevin Schroeder, Simon Triebel für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 –
Theater im Werksviertel, München)
Lukas Nimscheck, Franziska Kuropka für »Jana & Janis – Sag einfach Jein«
(Schmidtchen.Theater.Reeperbahn, Hamburg)
Alexander Kuchinka für »Zzaun! – Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden)

Bestes Musikalisches Arrangement
Stephan Kanyar für »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« (Theater Augsburg)
Wolfgang Böhmer für »Jedermann – Ein Musical vom Sterbenlernen« (Stiftung Stift Neuzelle)
Manfred Honetschläger, Peter Christian Feigel, Alexander Kuchinka für » Zzaun! – Das
Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden)

Beste Regie
Werner Sobotka für »Cinderella passt was nicht« (Theater der Jugend, Wien)
Werner Bauer für »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen,
Hildesheim)
Peter Lund für »Welcome to Hell« (Neuköllner Oper, Berlin)

Beste Choreographie
Bart De Clercq für »Dornröschen« (Brüder Grimm Festspiele Hanau)
Fredrik Benke Rydman für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 – Theater im Werksviertel,
München)
Danny Costello für »Zzaun! – Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden)

Bestes Bühnenbild
Sarah Katharina Karl für »Aus Tradition anders – Das Lilienmusical« (Staatstheater Darmstadt)
Karel Spanhak für »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« (Theater Augsburg)
Walter Vogelweider für » Zzaun! – Das Nachbarschaftsmusical« (Staatsoperette Dresden)

Bestes Kostümbild & bestes Maskenbild
Rebeca Monteiro Neves für »Der gestiefelte Kater« (Next Liberty Jugendtheater GmbH,
Graz/Österreich)
Bettina Köpp für »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen,
Hildesheim)
Sven Bindseil, Jürgen Endres für »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« (Theater Augsburg)

Beste Darstellerin in einer Hauptrolle
Pia Douwes für »Ein wenig Farbe« (Theatercouch, Wien)
Johanna Spantzel für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 – Theater im Werksviertel,
München)
Janne Marie Peters für »Jana & Janis – Sag einfach Jein« (Schmidtchen.Theater.Reeperbahn,
Hamburg)

Bester Darsteller in einer Hauptrolle
Florian Stanek für »Der gestiefelte Kater« (Next Liberty Jugendtheater GmbH, Graz/Österreich)
Alexander Prosek für »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen,
Hildesheim)
Chris Murray für »Herz aus Gold – Das Fugger Musical« (Theater Augsburg)

Beste Darstellerin in einer Nebenrolle
Patricia Nessy für »Cinderella passt was nicht« (Theater der Jugend, Wien)
Kerstin Ibald für »Dornröschen« (Brüder Grimm Festspiele Hanau)
Franziska Becker für »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen,
Hildesheim)

Bester Darsteller in einer Nebenrolle
Christoph Marti für »Coco – ein Transgendermusical« (Konzert Theater Bern)
Jürgen Brehm für »Erwin Kannes – Trost der Frauen (Letterland)« (Theater für Niedersachsen,
Hildesheim)
Robin Cadet für »Fack Ju Göthe – Se Mjusicäl« (WERK7 – Theater im Werksviertel, München)

Die Verleihung des Deutschen Musical Theaterpreis 2018 findet am 1. Oktober 2018 in Schmidt’s Tivoli in Hamburg statt. Dort wird auch der Ehrenpreis der Akademie an die Künstlerin Pia Douwes verliehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
musicalinsider.io